Regina Novy

Die jetzige Pandemie zeigt die Bedeutung der nicht-ärztlichen Gesundheitsberufe für die Versorgung von Covid PatientInnen und zeigt gleichzeitig, wie arztzentriert unser Gesundheitssystem ist. Es braucht dringend eine finanzielle Aufstockung für die Leistungen nichtärztlicher Gesundheitsdienste und eine Demokratisierung des Gesundheitssystems .

Warum braucht es Mehr für Care JETZT?

Es gibt in Österreich schon lange eine  2 Klassenmedizin und durch die Pandemie hat sich die gesundheitliche Situation für viele Menschen verschärft. Es mangelt schon lange an frei zugänglichen ( Physio,- Ergo,-Psycho) Therapieplätzen für Kinder mit Entwicklungsproblemen und für Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfällen.

Was lässt dich sicher sein, dass „es anders geht“?

Viele Menschen bemerken schon länger in ihrem Alltag,  dass unser sehr gutes Gesundheitssystem auch große Lücken aufweist. Es gibt Konzepte wie die Primärversorgungszentren, die ambulante Therapien in einem medizinisch therapeutischen Team anbieten würden. Diese müssen ausgebaut werden und es muß gewährleistet sein, dass Verträge von  z.B. PhysiotherapeutInnen mit Krankenkassen so gestaltet sind, dass es möglich ist, davon ( entsprechend der  hohen Qualifikation) leben zu können. Sonst bleibt Therapeutinnen weiterhin nichts anderes übrig, als in der freien Praxis ohne Kassenvertrag zu arbeiten. Gerade jetzt wird deutlich, dass einerseits viele Menschen, die im Gesundheitssystem arbeiten,  schlecht bezahlt und massiv überlastet sind und andererseits nicht genügend Versorgung angeboten werden kann. Gäbe es genügend öffentlich finanzierte ambulante Therapieplätze und eine adäquate Refundierung von Therapien durch die Krankenkassen, wäre es in einem der reichsten Länder der Welt nicht Realität, dass Kindern die für ihre Entwicklung notwendige Therapie vorenthalten wird und Menschen nach Schlaganfällen nicht adäquat behandelt werden.

Was willst du Frauen in Österreich zurufen?

Nehmt es nicht als gegeben hin, dass ihr,  nur weil ihr in einem Sozialberuf arbeitet, automatisch schlecht bezahlt  werdet und nehmt euch selbst in eurer Kompetenz ernst und fordert den entsprechenden Platz im Gesundheitssystem.

Weitere Stimmen für Mehr für CARE!

REgina Novy
Physiotherapeutin